Meldung | 04.06.2021

Stellenangebot: Pressereferent_in (w/m/div)

20-24 h / Woche, Arbeitsort Berlin, Beginn möglichst zum 1.8.2021
Germanwatch Logo

Germanwatch sucht eine Person, die Erfahrung mit und Freude an der strategischen Pressearbeit einschließlich der persönlichen Kontaktpflege zur Medienlandschaft in Berlin und der Arbeit mit Twitter mitbringt. Sie arbeiten in enger Kooperation mit dem im Büro Bonn angesiedelten Pressesprecher und den Germanwatch-Fachkolleg_innen, insbesondere im Büro Berlin.

Zu Ihren Hauptaufgaben gehören:

  • Alle Elemente der klassischen Pressearbeit in einer NGO (insb. Verfassen von Pressemitteilungen und Organisieren von Pressehintergrundgesprächen und -konferenzen)
  • Pflege der Kontakte zu Medien und zu Presseteams anderer NGOs in der Hauptstadt
  • Weiterentwicklung der strategischen Pressearbeit in Kooperation mit dem Pressesprecher und dem Politischen Geschäftsführer
  • Verzahnung der klassischen Pressearbeit mit der Kommunikation über Social Media, v.a. Twitter

Sie bringen Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen in den folgenden Bereichen mit:

  • Journalistische Ausbildung oder eine Qualifikation in einer Pressestelle (abgeschlossenes Volontariat oder vergleichbar) sowie weitere hauptberufliche Erfahrung im journalistischen Bereich
  • Erfahrungen sowohl in der klassischen Pressearbeit als auch der Verknüpfung mit Social Media (insb. Twitter)
  • Kenntnisse der Berliner Medienlandschaft
  • Sehr gute Fähigkeiten in politischer Analyse und Kommunikation
  • Zumindest Grundkenntnisse in deutscher und internationaler Klima- und Energiepolitik sowie Themen der Unternehmensverantwortung, Landwirtschaft und Welthandel
  • Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (weitere Fremdsprachen von Vorteil)
  • Souveränes Auftreten
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Reisen, sobald/soweit pandemiebedingt möglich, v. a. nach Bonn
  • Freude an selbstständigem, eigenverantwortlichem Arbeiten sowie an Teamarbeit

sowie außerdem nach Möglichkeit:

  • NGO-Kenntnisse
  • Erfahrungen im Dialog mit Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft
  • Kenntnisse in (und Freude an) Fotografie und Bildbearbeitung

Bewerbungen von Menschen mit Einwanderungsgeschichte und von People of Color begrüßen wir ausdrücklich. Wir bieten hohe Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeit und des Arbeitsorts sowie Unterstützung bei technischen Hilfsmitteln.   

Gewünschter Beginn ist der 1.8.2021 - nach Absprache ist auch ein späterer Einstieg möglich.

Wir bieten eine in Anlehnung an den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 11) vergütete und zunächst für 1 Jahr befristete Anstellung in Teilzeit (20-24 Stunden pro Woche). Eine Verlängerung und Aufstockung der Stelle wird angestrebt. Arbeitsort ist Berlin - aktuell arbeiten wir aufgrund der Pandemie überwiegend mobil. Sie erwartet die Möglichkeit, zusammen mit einem engagierten, sympathischen Team auf wichtige gesellschaftliche Debatten und Prozesse wirksamen Einfluss zu nehmen, indem Sie zentrale entwicklungs- und umweltpolitische Zielsetzungen im öffentlichen Diskurs platzieren und die strategische Pressearbeit von Germanwatch voranbringen.

Ihre Bewerbung schicken Sie uns bitte bis zum 20.6.2021 zusammen mit dem ausgefüllten Bewerbungsfrage­bogen, den Sie im Downloadbereich abrufen können (Kontakt bei technischen Problemen: Ulrike Koll, koll@germanwatch.org). Der Bewerbungsbogen ist das zentrale Dokument und unverzichtbarer Teil Ihrer Bewerbung. Er enthält weitere wichtige Hinweise zum Bewerbungsverfahren.

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich an folgenden Terminen stattfinden (ggf. ein Termin hiervon per Video und einer als persönliches Gespräch im Büro Bonn, soweit pandemiebedingt möglich):

Erste Gesprächsrunde: Mo 28.6.21

Zweite Gesprächsrunde (mit einer Auswahl von Bewerber:innen der 1. Runde): Mo 5.7.21

Zuletzt geändert