Blog

Der Fall Huaraz: Saúl Luciano Lliuya bei den UN-Klimaverhandlungen in Paris

Saúl Luciano, sein Vater und Mitglieder des Germanwatch-Teams bei der COP21 in Paris, 1.12.2015

Saúl Luciano, sein Vater und Mitglieder des Germanwatch-Teams bei der COP21 in Paris, 1.12.2015 (Quelle: Germanwatch e.V.)

Blog-Beitrag von Noah Walker-Crawford, 3. Dezember 2015

Saúl Luciano Lliuya und sein Vater Julio sind zusammen mit Germanwatch auf dem Pilgerweg zur UN-Klimakonferenz nach Paris angereist.

Nach Abgabe der Klage gegen RWE am 24.11. nutzen sie jetzt hier diese Gelegenheit, um sich mit anderen vom Klimawandel betroffenen Menschen aus aller Welt auszutauschen und sich mit diesen zusammen für eine globale Lösung für Klimawandelfolgen einzusetzen.

Einerseits sind sie glücklich, dass sich VertreterInnen der globalen Politik und Zivilgesellschaft versammelt haben, um Entscheidungen zum Klimawandel zu treffen. Andererseits ist der Prozess noch am Anfang und ein Erfolg der Konferenz bis zuletzt nicht sicher.

Es sind faire und verbindliche Beschlüsse notwendig, um die gefährlichen Folgen des Klimawandels zu bewältigen und damit Saúl, seiner Familie und seinen Nachbarn, sowie Millionen anderen Betroffenen wirklich zu helfen.

Am Samstag, den 5.12. wird am Rande der COP 21 der Fall Huaraz und die Klage von Saul Luciano noch einmal der internationalen Presse vorgestellt.

Document type

Blog