Der Wassersektor in der Krise?

Cover: Wassersektor in der Krise
Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Wasserversorgung in Entwicklungsländern

Global gesehen befinden sich viele Regionen der Welt, insbesondere in Entwicklungsländern, auf dem Weg in eine ernsthafte Wasserkrise - trotz Fortschritten auf dem Weg zur Erreichung der wasserbezogenen Millennium-Entwicklungsziele (MDGs). Eine ausreichende und saubere Wasserversorgung könnte aufgrund der positiven Effekte auf andere MDG-Bereiche, wie z. B. die Gesundheit von Frauen und Kindern, zur Armutsbekämpfung beitragen. Doch durch den weltweiten Klimawandel droht die bereits existierende Wasserkrise in vielen Regionen sogar noch verschärft zu werden.

Dieses Hintergrundpapier untersucht daher die potenziellen Auswirkungen des Klimawandels auf die Wassersituation in Entwicklungsländern, die sich je nach erwartetem Temperaturanstieg unterscheiden. Es identifiziert Handlungsmöglichkeiten, um der Wasserkrise unter Einbezug des Klimawandels langfristig entgegenzutreten. Das Ziel muss eine insgesamt nachhaltigere und effizientere Wassernutzung sein, die allerdings nur durch ein breites Maßnahmenbündel erreicht werden kann. Dazu gehören institutionelle, strukturelle und ökonomische Reformen in Entwicklungsländern, gerade aber auch die systematische Analyse und Anwendung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel.

Document type
Hintergrundpapier
Author(s)
Till Rockenbauch, Sven Harmeling
Order number
07-2-22
ISBN
978-3-939846-76-5
Pages
92
Nominal fee
8.00 EUR
Publication date

Zuletzt geändert