Studie

Nutzen des Klimaschutzes

Cover Nutzen des Klimaschutzes
Warum der 5. Sachstandsbericht des IPCC zu kurz greift

Diese Studie füllt mit ihrem quantitativ-ökonomischen Vergleich von Kosten und Nutzen des Klimaschutzes eine zentrale Leerstelle im Sachstandsbericht des Weltklimarats IPCC, der die ökonomischen Kosten, die im Falle des Ausbleibens ambitionierter Treibhausgasminderung entstehen würden, nicht darstellt.

Im direkten Vergleich der Investitionskosten ambitionierten Klimaschutzes mit den durch diesen Klimaschutz vermiedenen Klimaschäden wird klar, dass anspruchsvolle Klimapolitik volkswirtschaftlich äußerst sinnvoll ist. Einer Einbuße von wenigen Prozent Wirtschaftswachstum durch die Investitionsausgaben für Klimaschutz steht ein vielfach höherer Nutzen durch vermiedene Klimaschäden gegenüber. Bereits zur Mitte des Jahrhunderts liegt der Nutzen des Klimaschutzes bei mehr als dem Dreifachen der Kosten. Konkret: Ambitionierter Klimaschutz, der das Zwei-Grad-Limit einhält, würde bei Investitionsausgaben von 5 Billionen Euro bis 2050 Klimaschadenskosten in der Größenordnung von weltweit 16 Billionen Euro verhindern. Das globale Bruttosozialprodukt läge bei konsequentem Klimaschutz um mehr als 10 Prozent über der Wirtschaftsleistung ohne Klimaschutz.

Aus den Ergebnissen der Untersuchung ergibt sich, dass neben humanitären und moralischen auch starke ökonomische Gründe dafür sprechen, so schnell wie möglich eine entschiedene Klimaschutzstrategie umzusetzen, um das Zwei-Grad-Erwärmungslimit, wie von der Weltgemeinschaft beschlossen, noch einhalten zu können. Hinzu kommt: Entschiedener Klimaschutz kann zum zentralen Motor für ressourceneffizientes Wachstum werden und so weitere positive volkswirtschaftliche Effekte auslösen.

Publikationstyp

Studie

AutorInnen

Prof. Dr. Olav Hohmeyer

Bestellnummer

15-3-03

ISBN

978-3-943704-34-1

Seitenanzahl

40

Schutzgebühr

5.00 EUR

Publikationsdatum

Beteiligte Personen

Nombre real

Referent für Klimaschutz & Energie
+49 (0)228 / 60 492-21

Nombre real

Teamleiter Deutsche und Europäische Klimapolitik
+49 (0)30 / 28 88 356-85