Film und Diskussion

"Wenn es dem Globus zu heiß wird"

Film und Diskussion

Veranstaltungsort

Abaton-Programmkino
Allendeplatz 3 /Ecke Grindelhof
20146
Hamburg

Veranstalter

Abaton mit Germanwatch

Der Fall Huaraz, die zivilrechtliche Klage des peruanischen Bergführers Saúl Luciano Lliuya gegen RWE schreibt inzwischen Rechtsgeschichte. Das OLG Hamm hat entschieden, dass in  die konkrete Beweisaufnahme einzutreten ist. Die grundlegenden Argumente des Klägers sind also anerkannt. Christian Jentzsch zeigt in seiner Reportage die Folgen des Klimawandels. Eines der beiden Beispiele ist die Gletscherschmelze in den Anden und der Fall Huaraz.

In Kooperation mit Germanwatch diskutieren um 18 Uhr nach dem Film Regisseur Christian Jentzsch, die Protagonisten Saúl Luciano Lliuya und seine Anwältin Roda Verheyen, der Klimawissenschaftler Prof. Dr. Mojib Latif und Klaus Milke von Germanwatch.

Am 23.9. bekommt Saúl Luciano Lliuya für seinen Einsatz den Kasseler Bürgerpreis "Das Glas der Vernunft" überreicht. Mehr zu der Klage finden Sie unter www.germanwatch.org/der-fall-huaraz.

 

Echter Name

Vorstandsvorsitzender