Meldung | 11.10.2021

Mit Recht das Klima retten?

Aufzeichnung der dreiteiligen Online Veranstaltungsreihe
mit recht das klima retten

Nach einem sehr erfolgreichen Veranstaltungsauftakt im Herbst 2020, freuen wir uns über die diesjährige Fortsetzung der gemeinsamen Veranstaltungsreihe "Mit Recht das Klima retten?". In der dreiteiligen Online-Veranstaltungsreihe haben wir mit spannenden Gästen über das hochaktuelle Thema Klimaklagen gesprochen.

 

 

 

Folge 1

Klimawandel als Generationenfrage: Gemeinsam fürs Klima klagen

Dr. Roda Verheyen gibt anhand zweier Verfahren - dem Klimabeschluss des Bundesverfassungsgerichts & dem laufenden Verfahren der Schweizer KlimaSeniorinnen vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte - Einblicke in die strategische Prozessführung. Pia Hollenstein (KlimaSeniorinnen) und Linus Steinmetz (Fridays for Future) sprechen über ihren Aktivismus und das wichtige Thema Klimawandel als Generationenfrage.

Mit

  • Dr. Roda Verheyen, Rechtsanwältin
  • Pia Hollenstein, KlimaSeniorinnen
  • Linus Steinmetz, Fridays for Future
  • Moderation: Caterina Freytag, Germanwatch

 

Folge 2

Klimaklagen auf europäischer Ebene: Chancen und Hürden

Mittlerweile hat die EU an vielen Stellen die Verantwortung für den Klimaschutz übernommen und auch die Europäische Charta der Menschenrechte bietet Schutz. Daher liegt es nah, fehlende Ambitionen und Umsetzungsprobleme auch auf diesen Ebenen einzuklagen. Eine große Hürde ist jedoch der Zugang zu den Gerichten: Wer darf überhaupt unter welchen Umständen klagen?

Mit

  • Prof. Dr. Gerd Winter, Mitinitiator des People‘s Climate Case und Prozessvertreter für Youth for Climate Justice
  • Michael Bloss, Mitglied des Europäischen Parlaments
  • Moderation: Henrike Lindemann, Green Legal Impact

 

Folge 3

Klimaklagen vor internationalen Gerichten: Warum gibt es keine? Was muss geschehen?

Es gibt bisher keine zwischenstaatlichen Klima- und Umweltklagen und somit auch keine Entscheidungen internationaler Gerichte. Woran liegt das? Im Seminar werden faktische und rechtliche Hürden erläutert und der im Moment aussichtsreichste völkerrechtliche Fall "Billy et al v Commonwealth of Australia" diskutiert.

Mit

  • Sophie Marjanac, Senior Lawyer / Climate Accountability Lead, ClientEarth
  • Prof. Lavanya Rajamani, Universität Oxford
  • Prof. Philippe Sands QC, Matrix Chambers and University College London
  • Moderation: Prof. Dr. Hermann Ott, ClientEarth

In englischer Sprache ohne Übersetzung.

 

Die Seminarreihe wurde organisiert von der Heinrich-Böll-Stiftung, ClientEarth, dem Arbeitskreis kritischer Jurist*innen, Green Legal Impact und Germanwatch.

Die diesjährige Veranstaltungsreihe "Mit Recht das Klima retten?" ist die zweite Auflage der gleichnamigen Reihe. Alle Veranstaltungen finden Sie hier zum Nachsehen.

Themen

Ansprechpartner:innen

Echter Name

Referentin für Klimaklage-Kommunikation
+49 (0)228 / 60 492-68