Seminar

Crashkurs: Rohstoffwende gestalten

Seminar

Veranstalter

PowerShift e.V.

Veranstaltungsort

Online (14.06.2022) und in Hannover (17.06.2022/18.06.2022)

Veranstaltungsreihe für politisch Aktive und Multiplikator:innen aus Parteien, Medien, Gewerkschaften, sozialen Bewegungen sowie umwelt- & entwicklungspolitischen Organisationen.

In diesem Crashkurs soll es um einen Kurswechsel gehen, um die gemeinsame Gestaltung einer Rohstoffwende. Dafür werden unter anderem Themen der zirkulären Ökonomie, der absoluten Reduktion des Rohstoffverbrauchs aus globaler Perspektive sowie der Verankerung von umweltbezogenen Sorgfaltspflichten und des Schutzes von Menschenrechten beispielsweise in der EU-Batterieverordnung in den Blick genommen. Gemeinsam wird diskutiert, warum eine Rohstoffwende notwendig ist, was darunter zu verstehen ist und welche konkreten Schritte von der Bundesregierung erwartet werden. Außerdem wird die Bekämpfung der Klimakrise und die Mobilitätswende mit der Rohstoffwende zusammengedacht. Wo gibt es Anknüpfungspunkte, wo liegen Risiken und Chancen?
 

Bewerbung und Anmeldung:

Der Veranstalter bittet um eine kurze Bewerbung per E-Mail mit Name und ggf. Organisation (Partei/Gewerkschaft / NGO/ Medium) und zwei Sätze zur Motivation zur Crashkurs-Teilnahme. Diese sollte bis zum 20. Mai 2022 an elena.gnant@power-shift.de geschickt werden.

Teilnahmebeitrag 50€ (für Organisationen 100€) inkl. Verpflegung. Die Teilnahme soll aber nicht am Geld scheitern (bitte im Zweifel bei elena.gnant@power-shift.de melden).

Dieser Crashkurs findet im 2G+ Format statt. Die max. Teilnehmendenzahl liegt bei 30 Personen.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm.

Echter Name

Referentin für Ressourcenpolitik
+49 (0)30 / 57 71 328-91