Meldung | 08.09.2022

Fachkräftemangel und multiple Krisen

Aktuelle Herausforderungen für Bildung für Nachhaltige Entwicklung in der Berufsberatung
Germanwatch Logo

Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt ist von mehreren Herausforderungen betroffen. Dabei fällt einerseits die händeringende Suche nach Fachkräften ins Gewicht. Andererseits geht es um die Umstellung auf zukunftsfähige nachhaltige Produktions- und Konsumangebote, die den Bedarf an Effizienz, Konsistenz und Suffizienz für die Transformation erfüllen – kurz die Umstellung auf nachhaltige Geschäftsmodelle. Die berufliche Ausbildung ist für viele der Einstieg in das Arbeitsleben und Anlass, die eigene Rolle als Bürger:in zu reflektieren und zu stärken. Die Klimakrise und die durch sie verstärkten multiplen Krisen werden sich auf alle Berufe auswirken. Welche Herausforderungen und Chancen ergeben sich daraus für die Bildungsarbeit? Auf welche geänderten Rahmenbedingungen kann Berufsberatung eingehen?

Diese Fragen erörtern Melanie Gehenzig und Stefan Rostock im aktuellen Heft des Deutschen Verbandes für Bildungs- und Berufsberatung (dvb forum 2/2022) und gehen in ihrem Artikel auf drei aktuelle Herausforderungen von (Aus-)Bildungsbetrieben in der sich zuspitzenden Klimakrise ein:

Der Artikel kann über das wbv-Fachzeitschriftenportal zum Preis von 6,00 EUR als Download erworben werden:

Melanie Gehenzig; Stefan Rostock
Lösung für den doppelten Fachkräftemangel?
Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Berufsberatung

Jahr: 2022
Reihe: dvb Forum
Seiten: 6 Seiten
Download: http://u.wbv.de/dvb2202w003

Die Kernaussagen des Artikels wird Stefan Rostock im Rahmen der Jahrestagung des Deutschen Verbands für Bildungs- und Berufsberatung e.V. am 16.9. in Oldenburg vorstellen und diskutieren.
 

Zuletzt geändert

Ansprechpartner:innen

Echter Name

Teamleiter Bildung für nachhaltige Entwicklung, NRW-Fachpromotor für Klima & Entwicklung
+49 (0)228 / 60 492-26

Echter Name

Referentin - Bildung für nachhaltige Entwicklung