KlimaKompakt Spezial

Header KlimaKompakt Spezial

Klima-Einigung auf G8-Gipfel / Papier zu Klima und Ernährungssicherheit

In Heiligendamm haben sich die Regierungen der G8-Staaten auf einen Klimakompromiss geeinigt (siehe untenstehende Links). Der wichtigste Fortschritt ist wohl, dass sich die G8-Regierungen darauf verständigt haben, bis 2009 ein Anschlussabkommen an die 2012 auslaufende erste Verpflichtungsperiode des Kyoto-Protokolls im UN-Rahmen zu verhandeln. Eine solche Zielmarke erzeugt oft viel politische Dynamik. Spätestens beim UN-Klimagipfel auf Bali im Dezember wird man sehen, ob tatsächlich ernsthafte Verhandlungen in diesem Sinn beginnen.

Gleichzeitig ist die Notwendigkeit zum klimapolitischen Handeln auch auf dem evangelischen Kirchentag in Köln ein zentrales Thema. Die neue Klima-Allianz mit inzwischen über 50 Umwelt-, Entwicklungs- und kirchlichen Organisationen trat dort an eine größere Öffentlichkeit. Besonders erfreulich ist, dass immer mehr Entwicklungsorganisationen sich engagiert mit dem Klimathema beschäftigen. So stellen morgen auf dem Kirchentag Brot für die Welt, Diakonie Katastrophenhilfe und Germanwatch gemeinsam eine erste Kurzstudie zum Thema Klimawandel und Ernährungssicherheit vor. In dem Papier werden zwei bislang weitgehend getrennt laufende Debattenstränge - einerseits um die Risiken des Klimawandels, andererseits die Ernährungssicherheit - aufeinander bezogen. Das Papier ist Auftakt zu einer Studienreihe, in der gemeinsam mit Partnern aus dem Süden dieser Themenkomplex für Afrika, Asien und Südamerika aufgearbeitet wird.

>> Broschüre "Klimawandel und Ernährungssicherheit"
 

Weitere Informationen zum G8-Gipfel:


 
 

Redaktion:
Germanwatch e.V.
Christoph Bals, Gerold Kier