KlimaKompakt

Header KlimaKompakt

KlimaKompakt Nr. 26 / April 2003

Die Risiken einer auf Kernkraft und fossilen Energieträgern aufgebauten zentralen Energiestruktur werden immer deutlicher: 

  • Die Proliferation von Atomtechnologien und die Verfügbarkeit von Öl sind wichtige Ursachen für internationale Spannungen und Kriege.
  • Für Terroranschläge ist eine zentrale Energieversorgung besonders verletzlich. 
  • Der Import fossiler Brennstoffe verunmöglicht für viele Entwicklungsländer den Ausstieg aus der Schuldenfalle.
  • Der Sturm Lothar in Frankreich hat ebenso wie - in geringerem Ausmaß - die schwere Flut in Mitteleuropa (2002) die Anfälligkeit des zentralen Energiesystems gegenüber den vermehrt auf uns zukommenden Klimarisiken gezeigt.

Im gleichen Maße werden die Vorteile von stark beschleunigter Energieeffizienz und dezentraler Energieversorgung auf der Basis von Erneuerbaren Energieträgern immer offensichtlicher.

Es sprachen schon immer viele Gründe dafür, bei der Klimapolitik zügig voranzugehen.

Es werden immer mehr ...

Christoph Bals

Impressum

Redaktion Germanwatch e.V. 
C. Bals, G. Kier, K. Milke, S. Rostock, Dr. M. Treber (V.i.S.d.P.)

Dieses Projekt wird finanziell vom Bundesumweltministerium und vom Umweltbundesamt gefördert.
Die Förderer übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit, die Genauigkeit und Vollständigkeit der Angaben sowie für die Beachtung privater Rechte Dritter. Die geäußerten Ansichten und Meinungen müssen nicht mit denen der Förderer übereinstimmen.

Thema

KlimaKompakt Artikel

Editorial

Die Risiken einer auf Kernkraft und fossilen Energieträgern aufgebauten zentralen Energiestruktur werden immer deutlicher:  Die Proliferation von Atomtechnologien und die Verfügbarkeit von Öl sind wichtige Ursachen für internationale Spannungen und Kriege. Für Terroranschläge ist eine zentrale…