KlimaKompakt

Header KlimaKompakt

KlimaKompakt Nr. 12 / Juli 2001

Das Ergebnis kam für die US-Regierung überraschend. Sie hatte ein Komitee von Wissenschaftlern des National Research Council mit einer Stellungnahme beauftragt, in der Hoffnung, dass diese die führende Autorität der internationalen Klimawissenschaft, den IPCC kritisieren und damit den klimapolitischen Handlungsdruck verringern würde. Doch die Wissenschaftler erwiesen sich als unbestechlich. Fred Singer, der seit Jahren die Klimaskeptiker in den USA organisiert, schrieb am Tag der Veröffentlichung eine entsetzte Mail: "Es ist sogar schlimmer als die IPCC-Zusammenfassung. (...) Und es schließt in seinem entscheidenden Satz nichts weniger, als dass menschliche Aktivitäten das Klima erwärmen und das seit 50 Jahren getan haben. Ohne wenn und aber." 

Nur irrationale Träumer können noch erwarten, dass der klimapolitische Handlungsdruck abnimmt. Er wird zunehmen. Darauf sollten sich alle in Politik und Wirtschaft einstellen.

Christoph Bals

Impressum

Redaktion Germanwatch e.V. 
C. Bals, K. Milke, G. Kier, Dr. M. Treber (V.i.S.d.P.)

Dieses Projekt wird finanziell vom Bundesumweltministerium und vom Umweltbundesamt gefördert.
Die Förderer übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit, die Genauigkeit und Vollständigkeit der Angaben sowie für die Beachtung privater Rechte Dritter. Die geäußerten Ansichten und Meinungen müssen nicht mit denen der Förderer übereinstimmen.

Thema

KlimaKompakt Artikel

Editorial

Das Ergebnis kam für die US-Regierung überraschend. Sie hatte ein Komitee von Wissenschaftlern des National Research Council mit einer Stellungnahme beauftragt, in der Hoffnung, dass diese die führende Autorität der internationalen Klimawissenschaft, den IPCC kritisieren und…