Meldung | 12.05.2021

Inspirierende Zukunftsbilder in der Sonderausstellung „Überlebenskünstler Mensch“

Ausstellung Lebenskünstler Mesnch

LWL, Christoph Steinweg

Das Wimmelbild von Germanwatch ist bis zum 26. September 2021 im Münsteraner LWL-Museum für Naturkunde zu sehen.

In Anbetracht der Herausforderungen durch Pandemie, Klimakrise, Biodiversitätsverlust und Ressourcenknappheit kommen wir um die Fragen „Wer sind wir Menschen eigentlich?“ und „Wo wollen wir hin?“ nicht herum. Die Sonderausstellung „Überlebenskünstler Mensch“ des LWL-Museum für Naturkunde in Münster hat sich genau diesen Fragestellungen gewidmet und versucht zu ergründen, wer wir in unserem Wesen sind.

Dabei hat es auch ein utopisches Exponat von Germanwatch in die Ausstellung geschafft: Das Wimmelbild „ZUKUNFT“ ist nun im Museum zu besichtigen. Als positiver Ausblick in die Zukunft vermittelt es eine Welt, in der es Klima, Menschen und Umwelt gut geht – mit vielen kreativen Impulsen und Visionen für eine lebenswerte Welt. Zu entdecken gibt es nicht nur Alltagszenen, Kurioses und Witziges, sondern auch Ideen, die im Kleinen schon heute in etwa so existieren oder entwickelt werden. Die gesamte Themen-Bandbreite der 17 SDGs, also der 17 Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen, ist im Wimmelbild enthalten.

Den Besucher*innen wird so die Möglichkeit gegeben, sich von den Inhalten inspirieren zu lassen, Ideen zu diskutieren oder eine eigene Zukunftsvision zu entwickeln.

Die Ausstellung ist noch bis zum 26. September 2021 geöffnet. Wer aufgrund der pandemiebedingten Situation einen Museumsbesuch ausschließt, kann sich online über die Ausstellung informieren oder das Wimmelbild in seiner digitalen Version erkunden.

Tipps für die Auseinandersetzung mit positiven Zukunftsbildern in der Bildungsarbeit und dem Wimmelbild „ZUKUNFT“ sind auch in unserer Publikation Zukunftsbilder in der Bildung zu finden. Für alle, die sich das Wimmelbild nach Hause holen möchten, haben wir Poster in DIN A1 (Wohnzimmergröße) und DIN A0 (Klassenzimmergröße), die über das Bestellformular bestellt werden können.

AnsprechpartnerInnen

Echter Name

Referent - Bildung für nachhaltige Entwicklung
+49 (0)228 / 60 492-36