Vortrag und Podiumsdiskussion

Klima und Mobilität: (Wann) Wird Fliegen klimaneutral?

-
Vortrag und Podiumsdiskussion

Veranstalter

Saubere Energie München e.V.
Protect the Planet
(in Kooperation mit weiteren Organisationen)

Veranstaltungsort

Online via Zoom und via Youtube
(Wann) fliegen wir klimaneutral?

Fliegen ist die klimaschädlichste Art sich fortzubewegen. Ein Flug von Deutschland auf die Malediven und zurück verursacht pro Person eine Klimawirkung von rund drei Tonnen CO2. Mit einem Mittelklassewagen können Sie dafür mehr als 15.000 km fahren“ – sagt das Umweltbundesamt. In Europa ist die zivile Luftfahrt jährlich für rd. 13% der CO2-Emissionen im Verkehrssektor verantwortlich.

Aber der Luftverkehr belastet nicht nur das globale Klima, er hat auch lokale Auswirkungen (Lärm, Luftbelastung). Und der CO2-Effekt ist auch nur ein Teil des Klima- problems: Bei allen Flügen schlagen die anderen Erwärmungsfaktoren – Partikel und Eiskristalle, Ozon-Treibhausgaswirkung durch Stickoxyde und Cirruswolken durch Kondensstreifen – Höhen-abhängig stark ins Gewicht. Der CO2-Anteil muss deshalb im Schnitt mit Faktor 3 multipliziert werden.

 

 

Wie kann klimaneutrales Fliegen in Zukunft aussehen? Müssen wir komplett auf Flugreisen verzichten? Oder gelingt uns eine technische Alternative?

Diese Fragen sollen auf der Veranstaltung erläutert und diskutiert werden mit Christoph Bals, politischer Geschäftsführer von Germanwatch e.V.


Jetzt hier für die Veranstaltung anmelden.

Echter Name

Politischer Geschäftsführer
+49 (0)228 / 60 492-34