Study

Soft Power for Solar Power: Germany’s New Climate Foreign Policy

Cover Soft Power for Solar Power

Diese Studie analysiert die relativ neuen Bemühungen, den Klimawandel in die deutsche außenpolitische Agenda zu integrieren. Den Fokus legt die Studie dabei auf die staatlichen Akteure auf der nationalen Ebene. Sie ist damit ein erster Schritt, um Verständnislücken zu füllen und die Diskussion über Deutschlands Erfahrungen in der Klimaaußenpolitik zu vertiefen.

Die Autorin kommt zu dem Schluss, dass die deutsche Klimaaußenpolitik in manchen Gebieten, wie zum Beispiel der G7, überraschend effektiv war, während sie in anderen Gebieten weniger Fortschritte erzielt hat, einschließlich der Förderung der Klimadiplomatie auf EU-Ebene und der Zusammenarbeit mit ausländischen nichtstaatlichen Akteuren. In einigen Bereichen sind positive Entwicklungen zu erkennen, die allerdings weitere Anstrengungen erfordern. Dazu zählen die diplomatische Vernetzung, die Integration der Klimapolitik in Entwicklungs- und Kooperationsstrategien, die bereichsübergreifende und Ministerien übergreifende Koordination und bilaterale Energiepartnerschaften. Manche Gebiete der Deutschen Klimapolitik zeigen einen Mangel an Kohärenz, zum Beispiel die parallele Existenz der alten Energiesicherheitspolitik und der neuen Klima- und Energiewendeaußenpolitik.

Die Autorin liefert Vorschläge, wie Deutschland seine Klimaaußenpolitik effektiver gestalten könnte und identifiziert strategische und neu entstehende Möglichkeiten. Weiterhin argumentiert sie, dass die deutsche Erfahrung von erheblichem Nutzen für große internationale Akteure, wie zum Beispiel China, sein kann. Diese können von den deutschen Erfahrungen lernen, um der doppelten Anforderung gerecht zu werden, als verantwortungsvolle Weltmacht zu agieren sowie eine nachhaltige Zukunft für die eigenen Bürger zu hinterlassen.


Diese Studie ist das Ergebnis des Kanzleramtsstipendiums der Autorin bei Germanwatch, welches von der Alexander von Humboldt Stiftung gefördert wurde. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Publikation liegt bei der Autorin.


Diese Studie liegt ausschließlich auf Englisch vor, Download und Bestellung siehe Links weiter unten.

Publikationstyp

Study

AutorInnen

Lina Li

Bestellnummer

16-2-05e

Seitenanzahl

52

Schutzgebühr

8.00 EUR

Publikationsdatum

Beteiligte Personen

Echter Name

Teamleiter Deutsche und Europäische Klimapolitik
+49 (0)30 / 28 88 356-85

Echter Name

:: IN ELTERNZEIT :: Teamleiter Internationale Klimapolitik
+49 (0)30 / 28 88 356-64