Globus wird von vielen Händen gehalten | Foto: Joachim Wendler via Fotolia.com

Weltweite Klima- und Energiesicherheit bedarf internationaler Strategien. Das Verhandeln im Rahmen der UNO gehört ebenso hierzu wie Koalitionen von Vorreiter-Staaten. Grundlage hierfür müssen wissenschaftliche Erkenntnisse bleiben. Unsere Zielsetzung: Die Entwicklungschancen der Ärmsten zu erhalten. 

Aktuelles zum Thema

Publikation
01.05.2004

„Wir wollen nicht gehen, es ist unser Land, von Gott gegeben, unsere Kultur, wir können nicht einfach gehen. Die Leute werden dieses Land erst in der allerletzten Sekunde verlassen.” Mit diesen dramatischen Worten drückt Paani Laupepa, ehemaliger Mitarbeiter des Umweltministeriums auf Tuvalu, die Gefühle vieler Bewohner der kleinen Pazifikinsel Tuvalu aus, wenn man auf das schlimmste Szenario des Klimawandels zu sprechen kommt.

Publikation
01.04.2004
Ergebnisse des „IPCC Workshop on Carbon Dioxide Capture and Storage“ vom November 2002 und Bewertung durch Germanwatch

Die Abscheidung und Lagerung von CO2 wird zunehmend als Option im Rahmen einer Klimaschutzstrategie ins Spiel gebracht. Das vorliegende Diskussionspapier soll eine grundlegende Einführung in die Thematik bieten, welche im deutschen Sprachraum bisher kaum behandelt wird.

Pressemitteilung
08.09.2003

  Pressemitteilung Berlin, 08.09.2003: Vor der Botschaft Russlands haben heute Aktivisten vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), des World Wide Fund For Nature (WWF) und von Germanwatch für die Ratifizierung des Kyoto-Klimaschutzabkommens demonstriert. Auf…

Pressemitteilung
16.03.2003

  Pressemitteilung Bonn, 16.03.03: Diesen Sonntag, 16.03.2003, sind es genau fünf Jahre her, dass im New Yorker UN-Hauptquartier das Kyoto-Protokoll zur Unterschrift ausgelegt wurde. In diesen fünf Jahren litten Millionen von Menschen unter dem Klimawandel in…

Pressemitteilung
14.03.2003

  Pressemitteilung Berlin, den 14.03.2002: Der Generalsekretär der WTO, Supachai Panitchpakdi, und der Vorsitzende des Landwirtschaftskomitees, Stuart Harbinson, nahmen am 14.03.2003 an einer Veranstaltung zum Thema "The Doha Development Agenda - A Roadmap for Success" in…

Pressemitteilung
10.03.2003

  Pressemitteilung Iserlohn, 10.3.2003 Der aktuelle WTO-Vorschlag für ein reformiertes internationales Agrarabkommen berücksichtigt Umwelt- und Entwicklungsbelange höchst unzureichend, kritisierten Nichtregierungsorganisationen auf einer Tagung zur internationalen Agrarwende von FIAN, Germanwatch und der evangelischen Akademie in Iserlohn. Der…

Pressemitteilung
25.02.2003

  Pressemitteilung Genf/Berlin, 25.2.2003. Vom 19.02. - 22.02.2003 trafen sich 71 NGOs aus 30 Ländern in Genf, um mit WTO-Agrar-Verhandlungsleitern über den ersten Entwurf des überarbeiteten WTO-Agrarabkommens - den der Vorsitzende des WTO-Landwirtschaftskomitees, Stuart Harbinson, am…

Pressemitteilung
01.11.2002

Pressemitteilung zum Abschluss der achten Vertragsstaatenkonferenz der Klimarahmenkonvention New Delhi, 1.11.2002 Der Klimagipfel in New Delhi endete nach Einschätzung der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch formal mit einer nichtssagenden Deklaration. Auf informeller Ebene wurden mit dem Beginn…

Pressemitteilung
29.10.2002

  Pressemitteilung New Delhi, 29.10.2002 Zwei Tage bevor die Minister der Vertragsstaaten in der indischen Hauptstadt eintreffen, zeichnet sich beim achten Klimagipfel in New Delhi ein Scheitern ab. "Nur große Positionsänderungen können ein Scheitern noch verhindern…