Titelbild: Welternährung

Unsere Vision ist eine nachhaltige Landnutzung für klimafreundliche Welternährung. Wir setzen uns ein für eine faire und umweltgerechte Reform der EU-Agrarpolitik (GAP) sowie eine internationale Agrarpolitik, die Kleinbauern, waldabhängige Bevölkerung und Klimaschutz in den Mittelpunkt stellt.

Aktuelles zum Thema

Pressemitteilung
11.06.2003

  Pressemitteilung Berlin, 11.6.2003. Nichtregierungsorganisationen fordern von den EU-Agrarministern als Sofortmaßnahme gegen Dumping, die Subventionierung von Exporten in Entwicklungsländer einzustellen. Die Agrarminister der EU-Mitgliedsstaaten kommen vom 11.-13. Juni zusammen, um die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik zum…

Pressemitteilung
30.05.2003

  Pressemitteilung Berlin, 30.5.2003 Francois Traoré, Präsident des Verbandes der Baumwollproduzenten von Burkina Faso, und die Ethnologin, Autorin und Mongolei-Expertin Amélie Schenk schilderten heute auf Einladung von Germanwatch und Evangelischem Entwicklungsdienst die negativen Auswirkungen der Agrarpolitik…

Weitblick
05.05.2003
Weitblick

in Zeiten eines Krieges, den (fast) keiner will, der aber trotzdem stattfindet, fällt es schwer, über andere Themen zu sprechen. Irgendwie hängt auch fast alles vom weiteren Verlauf des Krieges ab.
Multilaterale Verhandlungen finden zunehmend gegen den Widerstand der Amerikaner statt, im Klima-Bereich, im Weltsicherheitsrat, beim internationalen Gerichtshof - überall setzt die US-Regierung auf ihre Vormachtstellung als einzige verbliebene Weltmacht und schert sich nicht um den unbedeutenden Rest. Bei der WTO ist es bisher noch anders.

Pressemitteilung
01.04.2003

  Pressemitteilung Bonn/Berlin 01.04.2003 Heute früh ist die Frist für die Einigung über ein neues Agrarabkommen bei der WTO in Genf ergebnislos verstrichen: Die WTO steckt in einer ernsten Glaubwürdigkeitskrise. "Die Verhandlungen scheitern an der fehlenden…

Publikation
01.04.2003
Deckblatt: Zur Lage der Welt 2003

Die deutsche Ausgabe des Worldwatch Institute Reports mit einem Kapitel von Germanwatch zum Thema "Agrarwende und internationale Nachhaltigkeit"

Pressemitteilung
29.11.2002
Pressemitteilung

Die laufenden Agrarverhandlungen in der WTO stehen möglicherweise kurz vor dem Zusammenbruch. "Die Europäische Union spielt die Rolle des Blockierers, die sonst den USA zukommt. Sie beharrt auf ihrer Verhandlungsposition von 1999.

Pressemitteilung
26.11.2002
Pressemitteilung

Vom 26.-29.11.2002 wird eine Gruppe von 20 Vertretern verschiedener deutscher NGOs und der Presse die WTO-Agrarverhandlungen vor Ort in Genf verfolgen. Ziel der Reise ist es, Neuigkeiten über den Stand der Verhandlungen zu erfahren und gleichzeitig Einfluss auf die Verhandlungen zu nehmen.

Publikation
01.11.2002

Die derzeitige Verhandlungsrunde der WTO wird als "Entwicklungsrunde" deklariert. Dabei steht der landwirtschaftliche Sektor im Mittelpunkt für die Entwicklungsländer. Mit diesem Positionspapier wollen Germanwatch, FIAN Deutschland und der Weltladen-Dachverband deutlich machen, wie der Anspruch einer "Entwicklungsrunde" im Agrarbereich wahrhaftig umgesetzt werden kann.

Pressemitteilung
12.07.2002

  Pressemitteilung Bonn 12.7.2002 GERMANWATCH begrüßt die Reformpläne von Kommissar Fischler, hält sie aber für stark ergänzungsbedürftig hinsichtlich ihrer entwicklungspolitischen Konsequenzen. Die Vorschläge von Kommissar Fischler bringen viele erfreuliche Änderungen bezüglich der Agrarsubventionen in Europa. In…

Weitblick
17.06.2002
Weitblick

Drei Monate vor Johannesburg jagt eine Veranstaltung zur nachhaltigen Entwicklung die nächste. In Berlin, in Hamburg, Bonn und anderswo. In ganz Deutschland. Alle wollen etwas bewegen, so scheint es, und der Süden darf dabei nicht fehlen. Also werden Südvertreter eingeflogen, Minister sprechen salbungsvolle Worte, Klima- und Entwicklungsspezialisten haben Hochkonjunktur. Agenda-Setting in Wahlkampfzeiten? Eher Nachrichten aus der Szene!